* Startseite     * Über...



* Themen
     Allgemein
     Meine Gesundheit
     Studium
     Sport und Gewicht
     CFS Müdigkeits-Erschöpfungssyn.
     Hobby/Reiten

* mehr
     CFS

* Links
    
     Angela
     Niesi & Andi
     Liebeskaspar
     Christine
     Claudia
     Miriam
     Piri
     Bini
     Kerstin
     EBV Selbsthilfegruppe


gratis Counter by GOWEB






Hobby/Reiten

Letzte Spuren beseitigen!

Diese Woche war ich mit Simone das erste mal wieder am Stall! Wir räumten all die Sachen aus dem Stallschrank die wir benötigten! Simone ging es nicht wirklich gut! Bei mir war schon Traurigkeit da und man merkte schon die bedrückte Stimmung am Stall! War sonst da das Leben - war es ruhig es und ungewohnt!

Die Anwohner freuten sich sehr dass ich wieder da war!

Habe ich doch immer Spaß mit in der Tasche gehabt!

Es war ein komisches Gefühl als ich zur Koppel ging und Dusti und Stella nur da waren!

Ich streichelte ihn und ging dann in die Wiese und wollte Stella begrüßen! Da hatte ich die REchnung ohne den Wirt gemacht!

Dusti paßte das überhaupt nicht und stellte sich mir in den Weg. Man merkt er ist angespannt und will nicht noch jemanden verlieren!

Wir bleiben noch zum Kaffee bei den Anwohnern - sie suchten das Gespräch und die Fassungslosigkeit stand auch ihnen noch im Gesicht! Mußte es wirklich sein - wir erklärten es ihnen und fanden dann auch Zustimmung! Auch war das Interesse sehr groß wie so eine Eutanasie vollstatten geht!

So nun ist der Schrank ausgewaschen und alle Sachen sind nun ordentlich im Keller verstaut!

Irgendwie war man sehr lange dort am Stall und ich denke ich werde dort auch so mal hinfahren und einfach mal "Hallo" sagen! Die kinder haben mich einfach zu sehr ins Herz geschlossen!
12.9.09 19:48


Werbung


UPDATE: Gestern mußten wir Abschied nehmen!






Good bye!

Tiere sind einfach wie ein Familienmitglied!

Es war ein sehr emotionaler Moment. Man hat wieder neue für sich emotionale Grenzen entdeckt. Es war eine "schöne" besinnliche Stimmung. Es war nichts von Panik zu spüren - wir haben sie Gott sei Dank auch nicht übertragen, unsere Angst vor dem Ungewissen! Es war schon leicht dunkel und er schnaubte noch gelassen als wir ihn die letzten Runden in der Wiese führten. Die Besitzerin und Ich verabschiedeten uns jeder auf seine Weise. Dieses Pferd hat uns voll vertraut dass zwischenzeitlich für einen kurzen Moment das Gefühl des Verrats aufkam. Aber wir mußten per Verstand handeln und nicht mit dem Herz. Es ging so human zu - die TÄ hat einen wirklich guten Job gemacht. Als er sich hinlegte als wolle er sich wälzen - was wohl das letzte Geschenk an uns war und nicht umgfallen war wie ein Baum - hockten wir mit drei Personen weinend um dieses Wesen. Er sah zufrieden aus, kein Ausdruck von Panik in den Augen - eben zufrieden. Sein Freund nahm auch - für uns völlig unerwartet ruhig Abschied. Kein "schreien" nach ihm - kein panisches rasen über die Koppel - nein er schnupperte und stupste ihn mal an und dann graste er wieder.

Jeder auf seine Art hat Abschied von ihn genommen!

Die Euthanasie von einem Pferd ist einfach anders.
Ein Kleintier nimmt man meist mit nach Hause und begräbt es dort. Man hat noch einen Anlaufpunkt. Über den Verbleib eines Pferdes darf man nicht mehr nachdenken. Man hat zu jedem Tier eine Verbindung - doch zu einem Pferd ist es noch mehr! Man legt ein stückweit sein "Leben" in die Hand des Pferdes. Tiefes Vertrauen muss da sein. Mit Kraft reitet man nicht - man hält ein Pferd anders bei sich. Wenn sie uns nicht vertrauen können sie uns zum lebendgefährlichen Feind werden. Sie gehen mit dem Reiter durch, werden unkontrollierbar. Wie oft kommt ein Reiter in die Situation dass das Pferd angespannt ist - gerade beim Ausreiten. Man merkt das Muskelspiel unter sich und man hat nicht mehr als die Stimme, die Berührung denn mit Gerte oder hilfloses reißen an den Zügeln gibt man dem Pferd keine Sicherheit bei Angst! Sie sind uns immer haushoch überlegen wenn sie wollten.

Es ist einfach was anderes.


UPDATE:
Dusti hat sich tatsächlich damit abgefunden, dass er tot ist!
Er hat nicht einmal gejammert, er frißt aber er ist traurig man merkt es ihm schon an! Aber das klagende Jammern bzw. Schreien ist nicht. Es würde einen obendrein das Herz raus reißen!
19.8.09 14:45


Am Dienstag ist es dann soweit!

Das viertel Jahr oder halbe Jahr sollte nicht mehr sein!

Ich hatte es im Gefühl dass er eher gehen muss!

Good Bye!
16.8.09 21:16


Der baldige Rückblick



ICH DANKE DIR FÜR ALLES! BIST IMMER EIN GUTER FREUND UND ZUHÖHRER!!!

" width="350">

























....auch das gehörte dazu!!!

2.8.09 12:22


Wechselbad der Gefühle!

Habe heute Immunstärkende Medikamente geholt für Picco!

Bin zuvor nach Hause gefahren und hab die Reithose eingepackt!

Bin dann auch eine 3/4 Stunde Schritt geritten!

1000 Gefühle!

. Armer Kerl

. Hey du Heini renn doch nicht so - ich habe nach wie vor - leichte Beklemmungen nach dem Sturz - könntest ein bissel ruhiger gehen

. würde ja gerne nochmal mit dir galoppieren - doch wenn ich dir jetzt ein Feld zeige dann biste weg - dann gehts mit dir durch - weil du so wenig getan hast in letzter Zeit

. ....und eben wirktest du auch wie eine Schlaftablette

. ....so auch auf dem Reitplatz - No Motivation

. ...und hier draußen wirste unter solchen Umständen doch ein bissel zu spritzig

. Dicker wir haben momentan ein kleines Problem miteinander

. Nein nicht nur wir beiden - auch mit deiner Besitzerin - die erzählte mir auch letztes mal dass sie Schiß gehabt hätte weil du so spritzig warst und sie wußte nicht wie sie heil mit dir nach Hause kommt!
. ...und lt. Doc könnte es noch ein halbes Jahr gehen - vielelicht auch mehr - vielleicht auch weniger!

. ...und wenn ich mir dein Wasser lassen so anschaue - dann sehe ich dass es schneller gehen wird

...... statt nen halben Meter - kommen vielleicht nur 20 cm raus!

.Picco mein Dicker - wir werden die restliche Zeit viel intensiver noch genießen .

Es werden die Möhren nicht nur einfach in den Napf geschmissen - Neeeeiiiiiiiiiiiiiiiinnnn - sie wird einzeln aus der Hand verfüttert!

. Ich will deine gierigen Teddybäraugen dabei sehen


Ansonsten tat mir persönlich der Ausritt schon ein wenig gut!

Wobei ich zwischendurch dachte - ich hätte das Reiten verlernt - es fühlte sich alles so ungewohnt an!
30.7.09 21:11


Das offizielle ENDE ist eingeläutet!

Es ist ein bösartiges Karzinom welches langsam wächst!

Er bekommt nur noch Immunstärkendes Mittel!

Wir werden sehen wie lange wir und vor allem was wir noch von ihm haben werden!
29.7.09 18:44


Es ist ein komisches Gefühl den nahenden Tod ins Auge zu sehen!

Ich war eben wieder bei Picco - das Geschwür ist wieder dicker geworden!

Es kann mit an der Wärme liegen!

Er ist noch so "wach" vom Kopf und man schaut ihn an und man denkt "Scheiße bald ist es vorbei!"

Eigentlich wollte ich noch im Schritt ausreiten - doch es zieht sich immer weiter unterm Bauch her - so dass ich glaube dass ich den Gurt vielleicht nicht mehr anlegen darf. Es fehlt zwar noch ein Stück bis es soweit vorne ist - aber - man ist so langsam in der Situation wo man sich fragt - darf ich das noch?
28.7.09 20:37


Wir können die Wochen zählen ....

Picco haben wir in die Klinik bringen müssen und man hat bei ihm bösartige Tumore festgestellt!

Schlimmer als erwartet!

So ein Scheiß!
22.7.09 21:02


Er muss unters Messer!

Picco haben wir gestern bei der Klinik vorgestellt - er muss unters Messer!

Dienstag ist er "dran" bzw. wird er eingeliefert und Mittwoch wird er dann in Vollnarkose gelegt und er wird von den beiden Tumoren befreit!

Tja, bleibt uns nur zu hoffen dass nicht zuviel weg geschnitten werden muss!

Der TA meinte wenn es richtig übel kommt und es so weiter geht - wird sich was an der Bauchdecke sammeln! Wir schauten uns drei Mädels an und meinten - es war diese Woche schon so!

Abwarten was die OP bringt!

Drückt mal die Daumen mit!

Wäre er schon abgemagert, würde nicht mehr geritten werden und man sich so oder so schon mit dem Gedanken beschäftigen muss - dass das Ende kommen wird. Aber er ist für sein Alter von 23 Jahren ist er wirklich noch fit und wird auch noch regelmäßig bewegt.

Also Daumen drücken!
16.7.09 08:12


Picco

Momentan geht leider Gottes viel Zeit für das Pferdchen drauf - er ist krank und hat ne fette Schlauchtaschenentzündung! Jeden Tag 3x spülen und kühlen! Total geschwollen! Morgen geht er in die Klinik – die Tierärztin weiß nicht mehr weiter! Antibiotiker bringt nicht wirklich was! Ich freute mich so auf die neu gewonnene Freizeit sprich Ferien um endlich mal wieder lange Ausritte und einfach mal wieder richtig ans reiten zu kommen. Das alles ist seit dem Studium sehr in den Hintergrund geraten.

Bin gespannt was dabei raus kommt! Er hat ein riesen Abzess an denen man sehr schlecht ran kommt! Es wird vermutet dass er gestochen wurde von irgendwas, sogar Misshandlungen können dazu geführt haben wobei wir das ausschließen – dann würde er sich die ganze Prozedur nicht so gefallen lassen! Erstaunlich ist es dass er soweit auch fit ist! Flott unterwegs, kein Fieber und nichts!

All die Pflege nimmt momentan sehr viel Zeit in Anspruch und vor dem Hintergrund dass wenn ich Schule habe ich keine Freizeit habe und nur diese Zeit nun dafür nutzen kann um Freundschaften wieder zu pflegen oder einfach nach Hause zu kommen und das zu machen wozu man Lusten hat! Kein Druck im Nacken – irgendwas lernen zu müssen – man kann spontan Fahrrad fahren, spazieren gehen, shoppen, Bierchen trinken gehen, den Wolken hinterher schauen oder was auch immer!

Nu ja – ein Tier ist immer wie ein Familienmitglied und da macht man diese Dinge einfach!
14.7.09 12:59


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung